Regenwassernutzung

Regenwasser nutzen wozu?

Überall im Haushalt, wo für das Wasser keine Trinkwasserqualität erforderlich ist, können Sie aufbereitetes Regenwasser nutzen: beim Putzen, bei der Gartenbewässerung, für die Waschmaschine, für die Toilettenspülung usw. So sparen Sie kostbares und teures Trinkwasser (bis zu 50%) und handeln zukunftsorientiert und umweltbewusst.

 

Regenwasser nutzen wie?

Das Prinzip:
Als Auffangflächen dienen meist Dachflächen. Das hiervon abfließende Regenwasser wird über ein Zuleitungssystem und einen vorgeschalteten Filter dem Regenwasser-Tank zugeführt. Dieser kann ober- oder unterirdisch bzw. im Keller installiert sein.

Bei modernen Anlagen wird das Wasser von dort mittels einer Pumpe und einem nachgeschalteten Rückspülfilter über ein separates Regenwasser-Verteilernetz zu den Verbrauchsstellen befördert. In Trockenperioden wird die Versorgung über eine automatische Trinkwasser-Nachspeisung sichergestellt. Es darf keine Verbindung zwischen dem Regenwasser- und dem Trinkwasser-Netz hergestellt werden.

Da die Qualität des genutzten Regenwassers unmittelbar von der verwendeten Anlagentechnik abhängt, sollten ausschließlich qualitativ hochwertige und praxiserprobte Komponenten bzw. Anlagen eingesetzt und von einem Fachbetrieb installiert werden.

Übrigens: Der Einbau von Regenwassernutzungsanlagen kann staatlich gefördert und bezuschusst werden.

 

Fragen Sie uns!

Wir beraten Sie gern zu diesem Thema und kümmern uns um Montage und Wartung Ihrer Regenwassernutzungsanlage.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und ermöglichen uns die Analyse der Zugriffe auf unsere Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere InformationenOk